Gefunden!

In der Propststraße (c) DvK


Das Ladenzeichen wurde gefunden:
in der Probststraße im Berliner Nikolaiviertel, schräg gegenüber der Nikolaikirche.

Doch lange schon gibt es darunter kein Tabak- oder gar Pfeifengeschäft – Andenken und Souveniers werden angeboten.

Mehr als hundert Mal bin ich in den letzten Jahren daran vorbeigekommen – die aus Metall getriebene Pfeife ist mir nie aufgefallen … als Berliner läuft man blind durch seine Stadt.

Die Suche hat uns Vergnügen bereitet.

Standort gesucht

Die Frage, wo dieses Bild aufgenommen sein könnte, erreichte uns über das Kontaktformular unserer Internetseite. 
Hat jemand von Euch eine Idee, wo das Foto aufgenommen wurde? 
Hat jemand von Euch eine Idee, wie oder bei wem/was man dazu recherchieren könnte? 

Bitte informiert über das Kontaktformular der Internetseite.

Erbauliche Gedanken eines Tobakrauchers

Sooft ich meine Tobakspfeife,
mit gutem Knaster angefüllt,
zur Lust und Zeitvertreib ergreife,
so gibt sie mir ein Trauerbild
und füget diese Lehre bei,
dass ich derselben ähnlich sei.

Wenn nun die Pfeife angezündet,
so sieht man, wie im Augenblick
der Rauch in freier Luft entschwindet,
nichts als die Asche bleibt zurück.
So wird des Menschen Ruhm verzehrt
und dessen Leib in Staub verkehrt.

Wie oft geschieht’s nicht bei dem Rauchen,
dass, wenn der Stopfer nicht zur Hand,
man pflegt den Finger zu gebrauchen.
Dann denk ich, wenn ich mich verbrannt:
O, macht die Kohle solche Pein,
wie heiß mag erst die Hölle sein?

Ich kann bei so gestalt’nen Sachen
mir bei dem Tobak jederzeit
erbauliche Gedanken machen.
Drum schmauch ich voll Zufriedenheit
zu Land, zu Wasser und zu Haus
mein Pfeifchen stets in Andacht aus.

Johann Sebastian Bach
Arie: BWV 515a
Aus dem Notenbüchlein für Anna Magdalena Bach.
Text: unbekannt

Endlich wieder online

Das »Forum Rauchen und Genuss«
präsentiert sich in einem neuen Gewand.

(c) Netzwerk Rauchen e.V.

Das größte deutschsprachige Forum für Raucher und Prohibitionsgegner mit über 100.000 Beiträgen war seit Ende 2021 wegen Umzugsarbeiten vorübergehend geschlossen. Die veraltete Software musste ausgewechselt werden, sonst hätten Sicherheitslücken und damit Gefahren für sensible Nutzerdaten gedroht.

Nachdem der komplexe Umzug den Betreiberverein Forum Rauchen und Genuss e.V. (FRaGe) und das Netzwerk Rauchen länger als geplant beschäftigt haben, öffnen sich nun wieder die Pforten dieser Austauschplattform.

Seit 2006 diskutieren wir hier über Gott und die Welt, Gesellschaft und Gesundheit, Prohibition und Politik, sowie natürlich vor allem über das Rauchen in allen seinen Aspekten. Und das ohne NetzDG, ohne die Zensur und die Beschränkungen, wie sie in vielen Social Media inzwischen leider gang und gäbe sind.

»Netzwerk Rauchen e.V.« lädt die bisher schon registrierten Foristen ein, wieder aktiv mitzuwirken und freut sich über Neuzugänge. Ein Account ist schnell angelegt.
Wir lesen voneinander!

Hier zum Forum von »Netzwerk Rauchen e.V.«