Lesenswert – immer wieder …

… die Veröffentlichungen des Eu.L.E., auch als Audio- oder Video-Podcast. 

Das Europäische Institut für Lebensmittel- und Ernährungswissenschaften e.V., seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und insbesondere sein wissenschaftlicher Leiter, der Lebensmittelchemiker Udo Pollmer, hinterfragen und diskutieren viele aktuell in zahlreichen Medien als Bedrohungen oder gar als »Fakten« dargestellte Veröffentlichungen. 

Einige der letzten Themen waren z.B.

  • »Angstforschung – Im freien Fall ins Mittelalter«, 
  • »Naive Narrative – Viren, Vitamin D und Rachitis«, 
  • »Der Tanz auf dem Vulkan im Coronawahn«, 
  • »Die Viren, die Mücken und die Tücken« oder 
  • »Ludwig van Beethoven – Die Kunst, das Gift & die Medizin«.

Hier geht es zur Internetseite des Eu.L.E.: https://www.euleev.de

Die Welt der Pfeifenraucher im Frühjahr/Sommer 2020

Kurt Eggemann (c) SmokersPlanet

Nachgefragt bei Kurt Eggemann (Präsident VdP)

Genuss in der Stille, eine schöne Vorstellung wenn man dazu passende Bilder im Kopfkino laufen lässt. Bilder aus der Welt der Pfeifenraucher passen in diese Szenerie, teilweise. Denn Genießer tauschen sich auch gerne aus. Der Gedankenaustausch und das Zusammensein mit Gleichgesinnten und Club-Kameraden ist für viele Freunde des kultivierten Rauchens ein ganz wichtiger Lebensfaktor.

In den vergangenen Wochen waren die Tabakgeschäfte geschlossen, kein Clubtreffen und die Pfeifen-Events im regionalen, nationalen und internationalen sind schlichtweg abgesagt.

Was die Pfeifenraucher in dieser Zeit bewegte und bewegt, das wollen wir von Kurt Eggemann, Präses der Verbandes der deutschen Pfeifenraucher, wissen.


Hier geht es zum Interview
in SmokersPlanet.

Mehr Aufklärung zur E-Zigarette

Bündnis für Tabakfreien Genuss informiert mit Fakten

(c) SmokersPlanet


61 Prozent der Deutschen glauben, dass E-Zigaretten mindestens genauso schädlich sind wie Tabakzigaretten. 15 Prozent der Befragten gehen sogar davon aus, dass das gesundheitliche Risiko von E-Zigaretten viel höher sei als bei Tabak. Dies sind Ergebnisse einer kürzlich veröffentlichten Studie des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR).

Das Bündnis für Tabakfreien Genuss sieht eine erhebliche Diskrepanz zwischen der subjektiven Wahrnehmung von elektrischen Zigaretten in der Bevölkerung und den wissenschaftlichen Fakten und fordert die gesundheitspolitischen Stellen in Deutschland auf, die Bevölkerung angemessen aufzuklären. Besonders Raucher sollten die Fakten kennen. Nur so lässt sich die Raucherquote in Deutschland nach Vorbild Großbritannien entscheidend senken.


Weitere Informationen
auf der Internetseite von SmokersPlanet.